Willkommen bei den Waldmeistern
© Daniel Moser 2021
Galerie
Waldplätze Der Wald ist riesig und lädt zum entdecken ein. Trotzdem ist es wichtig für die Kinder, dass es feste Plätze gibt. Dies ist nicht nur wichtig zum Tagesbeginn, an dem jedes Kind unterschiedliche Zeit braucht um anzukommen,sonder es gibt den Kinder auch Sicherheit und schafft Orientierung. Aus diesem Grund starten wir immer am selben Platz und je nach dem, wie das Wetter ist, suchen wir andere Plätze auf, um dort zu verweilen oder wir erkunden den Wald, lernen ihn so kennen und können uns so immer besser in diesem orientieren und zurecht finden, was auch für unser Orientierung im weiteren Leben hilft.
Tierbegegnungen, ihre Spuren und Zeichen Die Natur besteht nicht nur aus den Pflanzen und Bäumen, die wir immer direkt vor den Augen haben. Sie besteht vor allem auch aus ihren Bewohnern. Meist sehen wir diese nicht und glauben sie sind nicht da, doch wenn man sich darauf einlässt, genau hinschaut und mit allen Sinnen wahrnimmt, entdecken wir vor allem die Spuren und Zeichen, die die Tiere hinterlassen. Diese Spuren und Zeichen erzählen uns eine Geschichten und wenn man bereit ist zu lauschen und in die Geschichte einzutauchen, dann erfahren wir viele interessante Dinge.  Oft entdecken wir aber auch kleiner Tiere und die Faszination, die von diesen ausgeht ist nicht geringer, als bei den großen Tieren.
Lernen mit und durch die Natur Die Natur ist der beste Lehrmeister, denn nichts ist besser als die direkte Erfahrung. Wie klettert man am besten auf einen Baum, sollte man bei Kälte durch die Pfützen laufen, wie sieht ein Wespennest aus, wie kleide ich mich entsprechen der Witterung passend, wie sehen Blüten von innen aus? So viele und noch mehr an Fragen, die sich zwar theoretisch beantworten lassen aber für die Kinder nur im direkten Kontakt oder im eigenem Erleben und Tun für sie selber begreifbar werden. Auch müssen nicht immer alle Fragen beantwortet werden, denn wenn man sich Zeit nimmt, kommt man oft selber auf die Antwort. Oft wissen wir schon viel, doch müssen wir lernen, Verbindungen zu ziehen um selbstständig auf die Antworten zu kommen. So erschließt sich Stück für Stück der Wissensschatz der Natur, manchmal aber auch mit Unterstützung.